Lüften und Heizen im Winter

Im Winter ist das Lüften und Heizen ein wichtiges Thema. Insbesondere wenn es darum geht, Energie zu sparen. Wir haben nachfolgend die wichtigsten Punkte zum Thema Lüften und Heizen für Sie aufgeführt.

Lüften

Vorzugsweise sollten mehrere Fenster zwei- bis dreimal täglich während 5 bis 10 Minuten ganz geöffnet werden.

Das Kippen von Fenstern sollte vermieden werden, da der Lüftungseffekt ausbleibt, die Wände auskühlen, die Energie verloren geht und die Schimmelbildung gefördert wird.

Heizen

Ist es in Ihrer Wohnung so warm, dass Sie ständig lüften müssen? Die Ursache hierfür liegt bei zu warm eingestellten Heizungen. Stellen Sie die Thermostatventile etwas tiefer ein.

Folgende Wohlfühltemperaturen werden empfohlen:  

  • Wohn-, Kinder- und Badezimmer: Thermostatventil auf Position 3-4 einstellen (entspricht 20-23 ºC)
  • Schlafzimmer, Küche, Flur/Gang, wenig genutzte Zimmer: Thermostatventil auf Position 2-3  (entspricht 17-20 ºC)

Mit diesen Einstellungen können zudem Heizkosten eingespart und ein Beitrag zum Klima- und Umweltschutz geleistet werden.

Unser Tipp

Heizkörper freihalten! Achten Sie darauf, dass keine Möbel oder schweren Vorhänge die Heizkörper verdecken. Die Wärmeabgabe würde dadurch spürbar reduziert.

 

Weitere Infos unter: Merkblatt St. Gallen / Download